Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

Montag, November 13, 2006

Markus Rill am letzten Sonntag

Letzten Sonntag sollte ich ja eigentlich mit Markus Rill zusammen ein paar Songs im Aufsturz spielen, das machen wir ja eigentlich immer, wenn er in Berlin ist und ich mache das auch wirklich gerne, aber diesmal habe ich gekniffen (und mich natürlich sehr geärgert), da ich einfach nicht richtig Zeit hatte, mich vorzubereiten. Kommt nicht wieder vor...

Aber Markus ja ist nun wirklich nicht auf mich angewiesen, wie man an den beiden Videos sehen kann. Keep My Hands Off Of My Drug ist unveröffentlicht, "The Price You Pay For Sin" sollte eigentlich bei allen im Schrank stehen.



3 Comments:

At 10:01 vorm., Anonymous Kapitän Preiswert said...

Gute Güte, da quatscht ja gar niemand im Publikum. Wurden Drogen verteilt? The price you pay for sin finde ich sehr gelungen.

 
At 4:46 nachm., Blogger The Haarbüschel said...

Naja, Markus war mal Ringer und was das bedeuten kann, wird dem Publikum bereits im Vorfeld anschaulich vermittelt... das reicht. Aber die Leit waren tatsächlich so ruhig. Schöner Abend.

Tut mir übrigens leid mit Teitur, aber mir war so gar nicht nach Konzert und überhaupt. Aber danke, ich weiss das zu schätzen.

 
At 5:26 nachm., Blogger Boogie said...

Sehr schön, hat 'ne gewisse (völlig unpeinliche) Nähe zu Springsteen und Earle. Gefällt ausnehmend gut.

Und das Loveboat kommt demnächst in Muscle Shirts auf die Bühne und wenn dann das Publikum nicht ruhig ist, drohen wir an die Shirts auszusziehen.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home