Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

Sonntag, August 06, 2006

Prag

Die Erkaeltung der Liebsten ist schlimmer geworden, jetzt liegen beide im Bett und ich hoffe, das dieser Kurzurlaub, den wir so dringend brauchen, dort nicht auch endet. Die Pension ist sehr schoen und ich frage mich, ob ich jemals in Raeumlichkeiten war, so so dermassen ekelhaft sauber waren, nirgendwo ein Staeubchen oder mal ein kleiner Fleck. Die Einrichtung ist zu 90% IKEA, aber schoen. Sogar eine kleine Stereoanlage und einen DVD-Plazer gibt es.

Als ich gestern abend erstmalig durch die Strassen gelaufen bin, ist mir eine neue Form von Freiheit bewusst geworden: Nichts, aber auch nichts von dem zu verstehen, was man so liesst und ins Ohr geblasen bekommt, ist wirklich eine Erholung. Die ganze Werbescheisse - alles an mir vorbei, Die Menschen erzaehlen sich was, und ich muss kein Zeuge sein. Dabei halte ich Tschechisch fuer eine wunderbare Sprache, jetzt gerade bin ich aber froh, sie nicht zu sprechen.

abends sind wir dann noch in einem italienischen Restaurant gewesen, da in der Gegend hier keiner der Knoedellaeden mehr auf hatte. Riesengrosser Laden mit Decken, die locker 7 Meter hoch waren und von denen grosse Kristalluester hingen, aber ausser uns war nur noch ein anderes Paeaerchen da. Wenn der Itaiener den Sozialismus des Ostblocks erlebt haette, dann waere das Restaurant die zwangslaeufige Synthese mit dem Kapitalismus gewesen, rein Einrichtigsmaessig. Das Radost FX liegt dort gleich um die Ecke, wenn ich endlich meine Knoedel geged'ssen habe, werden wir dort auch mal schauen, wie es u, die Prager Vegetarier bestellt ist.

Unserer Pension gegenueber liegt ein kleines Geschaeft, das sowohl Plattenladen, als auch Kneipe ist und WOODSTOCK heisst. Angeblich der erste RocknRoll Laden Tschechiens. Ueber dem CD-Laden steht noch: BECKBEAT. Ich vermute ein Anspielung, die ich nicht verstehe.

Es waere schoen, wenn es nicht mehr regnen wuerde.

8 Comments:

At 11:41 nachm., Anonymous Kulla said...

Das mag ich auch so an anderen Ländern, zum Bespiel Dänemark. Die anderen einfach reden lassen. Und ich halte dänisch noch nicht einmal für eine wunderbare Sprache.

 
At 6:47 nachm., Blogger Mr. Nap said...

Ach Prag, wie schön du doch bist. Ach wie gerne wäre ich jetzt auch dort. Ein bißchen auf dem Altstädter Ring rumhängen. Über die Karlsbrücke spazieren und auf der Kleinseite auf dem kleinen Platz links von der Brücke ein schönes kühles Staropramen schlürfen. Abends ein paar boeeeehmische Knoeeedel verputzten und mit einen Becherovka hinterspülen.

 
At 11:36 nachm., Blogger Boogie said...

Gestern lief Rockpalast, 10 Jahre Beavertown Festivität. Und was sah ich? Ich meine das Tanzbueschel bei Steve Wynn gesehen zu haben. Ziemlich ausgelassen, die Körperteile in alle Richtungen schwingend.

 
At 11:56 vorm., Blogger CoolBee said...

Es war das Tanzbüschel, das mit John (hieß der so?) zu "Days of Wine and Roses" herumschwang. Fand auch sehr schön das zu sehen, da ich es in Echt leider irgendwie nicht mitgekriegt habe, wie kam das nur...

 
At 11:09 nachm., Blogger The Haarbüschel said...

oh Gott, gut, das ich das nicht gesehen habe...

 
At 12:40 nachm., Blogger CoolBee said...

Ich habs doppelt als Video ;)...und die Fotos auf der OBS-Seite erst - da kommen wir beide nicht gut bei weg, und einige andere auch nicht...Das Tanzen sah aber charmant aus.

 
At 1:52 nachm., Blogger DieMitDemScheitSpricht said...

Schönen Dank für's Reisetrittbrett..wieder fit Ihr Zwei?

Dänemark..nun, da ist eigentlich nix schön..und das Essen ist ganz furchtbar!
Ich glaub, die Luft ist gut..

Wynn, soso..na, das war auch schon spät..und Du und John hattet schon eigene Flaschen mit Jamison und Ouzo geleert, wenn ich mich recht entsinne..

 
At 3:42 nachm., Blogger Boogie said...

Zur Ehrenrettung des Tanzbueschels sei gesagt, das er das Tanzbein schwang als Herr Wynn Ronnie Hawkins zitierte und wer da nicht tanzt, dem ist auch nicht zu helfen. Punkt.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home