Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

Donnerstag, März 09, 2006

6 feet under?

Günzburg - Nach einem tödlichen Herzinfarkt des Fahres ist ein Paketauto in Bayern in einen Trauerzug gerast. Dabei wurden nach Polizeiangaben mindestens 25 Trauergäste schwer verletzt. Der Trauerzug befand sich gerade auf dem Weg von der Kirche zum Friedhof im schwäbischen Jettingen-Scheppach, als es zu dem Unglück kam. Rettungskräfte eilten mit acht Hubschraubern sowie 30 Kranken- und Notarztwagen an den Unfallort.

vonweb.de via Keks

1 Comments:

At 4:02 nachm., Anonymous G said...

In Gekhi (Tschetschenien) löste ein Streit zwischen zehnjährigen Kindern auf einem Spielplatz ein wahres Blutbad aus.
Die Auseinandersetzung endete schließlich mit 13 Schwerverletzten, die daraus resultierten, dass sich die aufgebrachten Familienangehörigen der zankenden Kinder in ihrer Wut mit Handgranaten bewarfen.
...früher hat man sich noch mit Eiern beworfen - nu sind se explosiv :o)

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home