Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:

Montag, Februar 05, 2007

Seasick Steve

Man, wenn ich das Geld hätte, täte ich mir morgen Seasick Steve im Maschinenhaus anschauen. Der Mann ist zwar das lebende Blues-Klischee (alt, Bart, Knast - you name it), aber sein aktuelles Album "Doghouse Blues" ist das erste Blues-Abum seit dem Debut von Otis Taylor, das ich richig klasse fand. Hier ein Auftritt von 2006:



Ich finde übrigens, das er Dir, Boogie, total ähnlich sieht... No?

3 Comments:

At 7:10 nachm., Anonymous Anonym said...

Extrem Deliziös!
den 10er fürs Konzert kriegste hoffentlich noch zusammen - viel Glück dafür!

 
At 11:09 nachm., Blogger Bastian said...

Geilgeilgeil!!! Noch nie von gehört, aber das muß unbedingt ran. Was ist das überhaupt für 'ne Sendung? Paul Weller im Publikum? Top Of The Pops für Fortgeschrittene?

 
At 12:10 nachm., Blogger Boogie said...

Die Show heißt "Later... with Jools Holland". Der ex Squeeze Keyboarder. Großartig. Schlicht großartig. Für solch eine Musikshow würd ich sogar doppelte GEZ zahlen.

In der Sendung mit Seasick Steve war auch Paul Weller, Marc Almond, The Kooks, einer der beiden Sam & Daves (Sam Moore), The Zutons und viele mehr.

Und was meine Ähnlichkeit angeht:
http://www.rollingstone.de/forum/showthread.php?t=10834

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home